SPOT ON

Diversity

Mark Terkessidis

Foto: Mark Terkessidis © privat
[DE/EN]
Mark Terkessidis wurde 1966 geboren. Der diplomierte Psychologe war von 1992 bis 1994 Redakteur der Zeitschrift „Spex“. 2001 gründete er gemeinsam mit Tom Holert das „Institute for Studies in Visual Culture“ (ISVC.org). Er lebt als freier Autor in Berlin und Köln. Er veröffentlicht Beiträge zu den Themen Jugend- und Populärkultur, Migration und Rassismus in „tageszeitung“, „ZEIT“, „Freitag“, „Tagesspiegel“, „Texte zur Kunst“ sowie für den „Westdeutschen Rundfunk“, „DeutschlandFunk“ u. a. Von 2003 bis 2011 war er als Moderator für den WDR „Funkhaus Europa“ tätig und Mitglied in der internationalen Jury für den „BMW-Award für interkulturelles Engagement“ sowie in der Jury des „Hauptstadtkulturfonds“
www.isvc.org

Mark Terkessidis was born in 1966. He studied psychology and holds a doctorate in pedagogy. From 1992 to 1994 he was the editor of the pop culture magazine “Spex”. With Tom Holert, he co-founded the Cologne-based Institute for Studies in Visual Culture (ISVC.org). He publishes articles about youth culture and pop culture, migration and racism in “tageszeitung”, “Tagesspiegel”, “ZEIT”, “Freitag”, “Literaturen”, “Westdeutscher Rundfunk” and “DeutschlandFunk” and others. From 2003 to 2011 he was a moderator for the Westdeutscher Rundfunk’s intercultural programme “Funkhaus Europa”. He is a member of the international jury for the “BMW Awards for Intercultural Commitment” as well as the jury of the “Hauptstadtkulturfonds”
http://www.isvc.org/

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: